Nullphrasen

Man kennt sie ja, diese Nullphrasen - sie klingen zwar gewichtig, sind aber so inhaltsreich wie ein m³ Vakuum. Und ich meine jetzt gar nicht ganze Sätze, sondern beispielsweise Beschreibungen von Personen.

Eine besonders nervige solche ist der in Presse, Funk und Fernsehen so beliebte Bindestrich-Experte, also der Klima-Experte oder besonders schön Internet-Experte, sicher gibt's auch Haste-Nicht-Gesehen-Experten. Nun gut, wenn man solchen Unsinn nur in der Zeitung lesen oder im Fernsehen sehen muß …

Wenn ich aber einen Sammelband mit wissenschaftlichem Anspruch aufschlage und mir als allererstes ins Auge springt

US-Computerexperte Joseph Weizenbaum

dann möchte ich schon in die Tischkante beißen … das kriegt die Wikipedia besser hin.

Discussion

Britta, 2008-07-02 12:23

Sehr richtig… und deswegen war es in meiner Ausbildung auch immer verboten, “XY-Experte” zu schreiben, stattdessen nannte man den “echten” Beruf - und dann kann sich jeder selbst ausmalen, ob der Gesprächspartner auch wirklich ein Experte zum Thema XY ist. (Aber das würde ja bedeuten, dass der Hörer/Zuschauer/Leser zum Selbstdenken aufgefordert wird - und das scheint ja vielerorts auf dem Rückzug zu sein. Leider.)

Stephan Rosenke, 2008-07-02 21:54

Nun gut, Informatiker wäre für Weizenbaum etwas wenig gewesen, aber der Informatiker Joseph Weizenbaum, der die Nutzung von Informationstechnik kritisch betrachtete hätte mir ja schon gereicht.

Über das “US” als einzige Angabe kann man auch streiten - sein Lebensweg war doch etwas komplizierter.

Enter your comment. Wiki syntax is allowed:
O E Y E F
 
users/rosenke/blog/20080701-nullphrasen.txt · Last modified: 2008-07-01 23:33 by rosenke
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0