Publikumsbeschimpfung

Ich mag Musik und ich kaufe relativ häufig CDs - auch hin und wieder von Künstlern, die mich einfach nur neugierig gemacht haben und ohne alle Tracks zu kennen. So auch vor kurzem, die CD stammte von einer französischen Sängerin und ich war beim Einlegen in den CD-Player angenehm überrascht, daß die Laufzeit bei mehr als 70 Minuten lag - für dieses Genre ungewöhnlich lange.

Da mein Hörverständnis bei französischen Liedtexten nicht zu den besten gehört, warf ich auch mal einen Blick in das Booklet der CD, insgesamt zwölf Seiten, die eigentlich nur Photos beinhalten - durchaus hybsch anzusehen im Übrigen.

Auf der letzten Seite des Booklets dann ein längerer Text. Er beginnt mit:

Merci d'avoir achete ce disque.

Gut. Danach wird man darüber aufgeklärt, daß die CD und das Booklet dem Urheberrecht unterliegen und man keine (illegalen) Kopien anfertigen darf, denn damit würde man unter anderem den Künstler bestehlen. Danach folgt ein ähnlicher Text auf Englisch, hier fehlt übrigens symptomatisch der Dank für den Kauf der CD.

WTF? Warum schaffen es denn die Verwerter immer wieder gerade diejenigen, die - wie gewollt - CDs und DVDs legal erwerben auf den Schlips zu treten? Wieso liefern sie statt der Liedtexte für eine in Deutschland verkaufte CD Juristenlyrik auf Französisch und Englisch? Und warum wird immer ausgelassen, daß es durchaus legale Kopien gibt, die man sogar in einem sehr engen Rahmen weitergeben darf - vulgo die Privatkopie. Stattdessen wird lieber vor der Verbreitung illegaler Kopien gewarnt - eine Formulierung, die kommunikativ sehr geschickt ist, da man allen Kopien den Ruch des Illegalen zuweist - FUD par excellence.

Naja, in Zukunft werde ich mir eben mehrfach überlegen, ob ich Musik dieser Künstlerin bzw. dieses Verlegers kaufen will.

Discussion

Britta, 2008-03-10 00:03

Tja. Wo sollen sie sich denn sonst auskotzen ;) ? In kleinen Audio-Kommentaren als erste (und letzte) paar Sekunden von mp3-Dateien, die sie selbst auf dubiose Tauschbörsen verteilen?

Stephan Rosenke, 2008-03-10 00:21

An 'ner Parkuhr?

Nene, wie soll man denn reagieren, wenn man gerade an der Supermarktkasse gezahlt hat und dann noch einen Vortrag über Ladendiebstahl gedrückt bekommt?

Britta, 2008-03-11 23:52

Weiß ich doch nicht. Kann mich nicht mal erinnern, wann ich meine letzte CD gekauft habe ;) .

Enter your comment. Wiki syntax is allowed:
T F Y V K
 
users/rosenke/blog/20080309-publikumsbeschimpfung.txt · Last modified: 2008-03-09 15:24 by rosenke
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0