Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
it:linux:debian_vintage_ae1 [2006-01-27 10:33]
rosenke ACPI genauer gefasst
it:linux:debian_vintage_ae1 [2006-01-28 22:31]
rosenke Preis für RAM ergänzt
Line 1: Line 1:
-======ASUS Vintage-AE1 und Debian Sarge====== 
  
-=====Voraussetzungen und Anforderungen===== 
-Der Sinn und Zweck der gesamten Unternehmung bestand darin, meinen alten Router-Paketfilter-Fileserver zu ersetzen, da die bisher eingesetzte Hardware (Pentium 133) in die Jahre kam und doch ziemlich laut war.\\ 
-Die Migration sollte möglichst schmerzfrei erfolgen, nach Möglichkeit sollten nur die Festplatten umgeklemmt werden.\\ 
- 
-=====Hardware===== 
- 
-Nach Recherche entschied ich mich für folgende Hardware: 
-  * [[http://​www.asus.de/​products.aspx?​l1=1&​l2=1&​l3=0&​model=568&​modelmenu=1|ASUS Vintage-AE1]] (ca. 110 €) 
-  * AMD Sempron 2800+ (1,600 GHz) Boxed 64 Bit (ca. 90 €) 
-  * DDR-RAM DIMM 512 MB 
-  * 2 LevelOne FNC-0109TX 10/100 Mbps (je ca. 6 €) 
- 
-Die Festplatten,​ eine Floppy sowie ein CD-ROM wurden aus dem alten Rechner übernommen. 
- 
-=====Probleme===== 
- 
-Schwerwiegende Probleme traten keine auf.\\ 
-Um die ACPI-Unterstützung nutzen zu können, erwies sich ein Upgrade auf den 2.6er-Kernel (K7) aus Debian Sarge nötig. Ich nutze lediglich das Abschalten per Software, weitere Möglichkeiten von ACPI kommen nicht zum Einsatz, es läuft auch kein acpid. Bis auf die Prozessorangaben konnte ich den Files unter /proc/acpi - vor allem für Temperatur und Lüfter - keine sonderlich sinnvollen Angaben entlocken. 
- 
-Desweiteren war eine Änderung der Konfiguration von mkinitrd nötig, da es sonst während des Bootens zu einer Kernel Panic kam.\\ 
-Folgende ​ ''/​etc/​mkinitrd/​modules''​ erwies sich als funktionabel:​ 
-<​file>​ 
-# /​etc/​mkinitrd/​modules:​ Kernel modules to load for initrd. 
-# 
-# This file should contain the names of kernel modules and their arguments 
-# (if any) that are needed to mount the root file system, one per line. 
-# Comments begin with a `#', and everything on the line after them are ignored. 
-# 
-# You must run mkinitrd(8) to effect this change. 
-# 
-# Examples: 
-# 
-#  ext2 
-#  wd io=0x300 
-jbd 
-ext3 
-#ext2 
-ide-core 
-#ide-detect 
-ide-disk 
-ide-generic 
-</​file>​ 
- 
-Die auf dem Mainboard integrierte Netzwerkkarte wurde nicht automatisch erkannt, laut [[http://​www.linux-tested.com/​results/​asus_vintage-ae1.html|linux-tested.com]] sind die Treiber auf der [[http://​www.sis.com/​download/​|Website von SiS]] zu finden. Ich untersuchte es nicht weiter, da die PCI-Netzwerkkarten problemlos funktionierten. 
- 
-=====Ergebnis===== 
-Der Betrieb eines Vintage-AE1 unter Debian Sarge ist ohne große Probleme möglich.\\ 
-Zu bemerken ist jedoch, daß keine graphische Benutzeroberfläche verwendet wird, insofern kann keine Aussage über die Kompatibilität mit XServern getroffen werden. 
- 
-Die Lärmreduktion fiel leider nicht so deutlich aus, wie ich es mir gewünscht hätte. Vermutlich müßte man den CPU-Lüfter gegen einen leiseren austauschen bzw. beim Gehäuselüfter nach Optimierungsmöglichkeiten suchen, sicher bin ich mir aber noch nicht - auch das Netzteil käme in Frage. Völlig neu sind die hörbaren Geräusche einer der Festplatten bei Schreibzugriffen - vermutlich weil sie jetzt nicht mehr in einem (lärmdämmenden) Wechselrahmen montiert ist, aber diese Geräusche sind nicht störend, sondern eher beruhigend. ;-) 
- 
-=====Links===== 
-  * [[http://​www.linux-tested.com/​results/​asus_vintage-ae1.html|Vintage-AE1 bei linux-tested.com]] 
-  * [[tmp:​debian_vintage_ae1|frei editierbare Version dieses Eintrags]] 
it/linux/debian_vintage_ae1.txt · Last modified: 2006-01-28 22:31 by rosenke
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0